Willkommen

Sie sind Besucher:

Aktualisiert am:
 Mittwoch, 12. Dezember 2018

Herzlich willkommen auf der Homepage der

IMG_7966

 

Junior_Award_2019
Plakat Konzert  2018

Schlicht. (sak) Ausführlich  haben sich die Musiker der Werkvolkkapelle Schlicht auf das 42. Konzert vorbereitet.  So wurde extra ein Probenwochenende im Schullandheim Pottenstein und ein separater Probentag in Schlicht eingelegt. Dies gehöre schon standartmäßig zum alljährlichen Terminplan. Das Programm reicht von klassischer Blasmusik bis hin zu den modernen Rhythmen wie Musicals und Filmmelodien, es wird für jeden Geschmack etwas geboten sein.

Die großer italienische " Florentiner Marsch" begrüßt die Besucher zum diesjährigen Konzert, das unter dem Motto „musikalische Weltreise“ steht. So wird das Orchester über viele Länder und Kontinente hinweg musikalisch unterhalten.

Als nächstes wird die USA bzw. die dort lebenden irischen Auswanderer mit der Komposition „Blue Ridge Saga“ reflektiert, welche die Schönheit und Geschichte des Blue Ridge-Gebirges in North Carolina musikalisch mit irischen Rhythmen und Volkstänzen sowie Hymnen erzählt.

Mit dem großen konzertanten Potpourri  " Herrliche Bergwelt   " sollen die Besucher in die Welt der Bayrischen Alpen entführt werden, so gibt’s Ländler, Zwiefache, Walzer, Bayerische, sowie langsame Teile zu hören.

Mit „The Saint and the City (Laudate dominum)“ wird eine niederländische Sage über einen Drachen, der vom heiligen Michael besiegt wird, in einer spannenden musikalischen Geschichte erzählt.
Musikalisch in Deutschland angekommen zeigt das Werk „Mit der Kraft der Musik“, wie nach einem harten Arbeitstag das gemeinsame Musizieren in der Musikprobe Kräfte freisetzt wie man sie sonst nirdendwo spüren kann, und wie man diese Situation musikalisch erzählen kann.
Ein musikalischer Rückblick zurück in die 80er Jahre der USA führt mit „Eighties Flashback“ nicht an den Stücken „Thriller“ (Michael Jackson), „Time After Time“  (Cyndi Lauper), „You Give Love a Bad Name“ (Bon Jovi), „Up Where We Belong“ (Joe Cocker & Jennifer Warnes) und „Eye of the Tiger“ (Survivor) vorbei.
Die „Granada Ouverture“ - Granada liegt in Südspanien am Fuße der Sierra Nevada - wird das unverkennbar spanische Thema für die Zuhörer sofort erkennbar und man kann vor dem bildlichen Auge Flamencotänzer und Stierkämpfer sehen.
Weiter führt die Reise mit dem Medley „Erinnerungen an Robert Stolz“ ins Nachbarland nach Österreich, bei dem der Ausflug über viele bekannte Melodien wie „Im Prater blühn wieder die Bäume“, „Hallo du süsse Klingelfee“, „Auch du wirst mich einmal betrügen“, „Die ganze Welt ist himmelblau“, „Leutnant warst du einst bei den Husaren“, „Ob blond, ob braun, ich liebe alle Frau'n“, „Wenn die kleinen Veilchen blühen“, „Zwei Herzen im Dreivierteltakt“, „Wien wird bei Nacht erst schön“ und „Adieu, mein kleiner Gardeoffizier“. 
Wie versprochen, also ein abwechslungsreiches Programm, bei dem jeder Besucher auf seine Kosten kommen sollte. Bestens vorbereitet wird also das Orchester der Bevölkerung ein internationales Konzertprogramm rund um die Welt präsentieren.  Neben dem Orchester ist natürlich auch das Jugendorchester, die Turmbläser und die Stubenmusik alles Gruppen der Werkvolkkapelle mit von der Partie. Den gesanglichen Beitrag übernimmt der Kirchenchor Schlicht. Das Konzert findet am 3. Adventssamstag, also 15. Dezember, um 19.30 Uhr in der Turnhalle Schlicht statt (Einlass ist ab 19 Uhr). Der Eintritt beträgt 5 € und wird, wie bei allen Konzerten zuvor, an gemeinnützige Organisationen (Lebenshilfe Amberg und Kindergarten Schlicht) gespendet.